Agenda

Eliana Otta/
Engy Mohsen/
Gabriel Hensche

Im Rahmen von Proto-Club4: Timing-Out, 16.04.2023

 

Rehearsing Horizontalities von Eliana Otta (moderiert von Engy Mohsen)

Wie viel Mühe müssen wir aufwenden, um still zu stehen? Warum verlangen unsere alltäglichen Aktivitäten, dass wir uns vom Liegen auf dem Boden lösen? Der Boden ist nur für die Besiegten oder zum Ausruhen da, um Kräfte für die nächsten alltäglichen Kämpfe zu tanken. Was wäre, wenn der Boden der beste Ort wäre, um über solche Kämpfe nachzudenken? Was, wenn das Teilen desselben Bodens zur selben Zeit die einzige Möglichkeit ist, andere Wege zu entdecken, um das zu teilen, was nach dem Aufstehen kommt?

 

“Falling in Love with the World” und “Rehearsing Horizontalities” sind zwei von zehn Spielen, die How to Love Many in Many Ways, ein Projekt von Engy Mohsen und Gabriel Hensche, ausmachen. Die Texte wurden von Ismail Fayed bearbeitet, die Texte von Jenifer Evans, und die Spiele wurden von Engy Aly und Engy Mohsen designed. How to Love Many in Many Ways wird unterstützt von Warehouse421’s Homebound Residency (2020), Pro Helvetia Cairo (2021) und der School of Commons (2022).

 

Bild: “How to create comfortable resting positions with _____”, Engy Mohsen and Gabriel Hensche, 2022, game session at Iron Velvet, New York. Photo: Cristian Chironi

Shedhalle – Eliana Otta/Engy Mohsen/Gabriel Hensche
Shedhalle – Eliana Otta/Engy Mohsen/Gabriel Hensche