Agenda

07.06 - 04.08.2024

ProtoZone 15

01.08.2024

Queer Bay Day

16.08 - 01.09.2024

Theaterspektakel

07.09.2024

Lange Nacht der Zürcher Museen

13.09 - 03.11.2024

ProtoZone 16

15.11 - 12.01.2025

ProtoZone 17

aLifveforms
(fed and cared for by JP Raether)

JP Raether umsorgt in seiner transdisziplinären performativen Arbeit eine Gruppe konstruierter und sich ständig weiterentwickelnder Identitäten. Diese aLifveforms setzen sich aus Sprache, technologischen Häuten, digitalen Geräten und Raethers fleischlichem Körper zusammen, den sie umspannen und von dessen Identität sie sich zugleich immer weiter ablösen. Die SelfSisters oder AlterIdentities sind ortsspezifische, farbenfrohe und mit alltäglichen Objekten verwobene Wesen, deren Arbeiten sich mit der Konstitution von Realität durch Sprache auseinandersetzen.

 

Momentan „leben“ drei aktive Linien, die sich Themen wie Reproduktions- und Biotechnologien (Transformella), dem globalisierten Tourismus (Schwarmwesen) oder okkulten Substanzen zeitgenössischer Technologie (Protektorama) widmen. Das Reproduktionswesen Transformella malor besucht jede einzelne der 468 “Ikealities” der Erde – den jeweils lokalen Store der globalen Möbelhauskette. Im Verlauf ihres auf Jahrzehnte angelegten algorhythmischen Rituals erschien sie bereits unter anderem in Berlin, Bergen, Warszawa, Hamburg und Düsseldorf.

 

Am 18.Mai 2024 nimmt sie die Besucher*innen der Shedhalle auf eine Reise mit in die Ikeality in Dietlikon.

Shedhalle – aLifveforms (fed and cared for by JP Raether)

Foto: Nicolas Rösener

Shedhalle – aLifveforms (fed and cared for by JP Raether)

Foto: Nicolas Rösener

Shedhalle – aLifveforms (fed and cared for by JP Raether)

Foto: Nicolas Rösener

Shedhalle – aLifveforms (fed and cared for by JP Raether)

Foto: Nicolas Rösener