Agenda

07.06 - 04.08.2024

ProtoZone 15

01.08.2024

Queer Bay Day

16.08 - 01.09.2024

Theaterspektakel

07.09.2024

Lange Nacht der Zürcher Museen

13.09 - 03.11.2024

ProtoZone 16

15.11 - 12.01.2025

ProtoZone 17

Spellcaster

anybard transmission on the shadow channel [an invocation for the Spellchestra]

 

Der weite, offene Raum zwischen Senden und Empfangen ist der Ort, an dem sich anybard gegenwärtig befindet; dey sehnt sich nach Verbindung und kollektiven Erinnerungen. Im Laufe der Spellcaster-Shows des letzten Jahres hat dey eine Song- und Erzähl-Maschine entwickelt (die “mem.mel.Engine”), die eine “Umschichtung” / Erweiterung / Veränderung der bereits vorhandenen Erzählungen und Klänge ermöglicht.

 

Diese sich ständig verändernde “Matrix-Oper” spielt sich in der szenischen/klanglichen Installation eines Radiofeldes ab, das aus acht Walkie-Talkies besteht – dem “Schattenkanal” – durch den anybard in endlosen Feedbackschleifen und Wurmlöchern singt, sendet und empfängt: dey kommuniziert mit den Geistern des Schattenkanals und singt Beschwörungen für deren zukünftiges Ensemble, das Spellchestra.

 

Spellcaster ist ein musikdramatisches Projekt des*der dänischen Komponist*in und Musiker*in holger hartvig (they/them), das die musikalischen und erzählerischen Möglichkeiten von Opernausdruck, Rollenspiel-Engines und bardischen Methoden erforscht. Der musikalische Output basiert in erster Linie auf (Re-)Sampling- und Montagetechniken, bestehend aus elektronischen und orchestralen Elementen, Rockgitarren sowie Feldaufnahmen, die alle durch die gesungenen Erzählungen miteinander verbunden sind und Themen wie Erinnerung, Identität und Gemeinschaft verarbeiten.

 

Zwei Alben wurden unter dem Namen Spellcaster veröffentlicht: “Inventory” (Visage, 2019) und “memo” (Anyines / Forlaget Virkelig, 2022), die beide aus der Perspektive der Figur Anybard erzählt werden – einer Bard*innenfigur, die versucht, ihr Gedächtnis zu erfinden, die Zeit durch Gesang zu verbiegen und Verbindungen herzustellen. memo” endet mit der Hoffnung auf kollektives Handeln, wenn Anybard zusammen mit der Figur Companion eine Einladung zu einem “musikalischen Rollenspiel” ausspricht. Seit der Veröffentlichung der Oper ‘memo’ im März 2022 hat Spellcaster sie in mehr als 10 Shows in der Schweiz, Portugal, Dänemark, Schweden, Deutschland und Irland aufgeführt.
Website: https://hhspell.pb.online/

Shedhalle – Spellcaster