Agenda

Angela
Goh

Gloss

19. März bis 15. Mai

the SHED

 

Im Anschluss an ihre Online-Residenz im the SHED (Februar-März 2022) wird Angela Goh ab dem 19. März den Projektraum in der Shedhalle übernehmen und das Ergebnis eines Forschungsprozesses rund um ihr neuestes Werk Sky Blue Mythic (2021) vorstellen.

 

Über dieses Projekt schreibt Angela Goh:

Gloss ist ein Versuch einer spekulativen Konservierungspraxis rund um mein Werk Sky Blue Mythic. Es lehnt sich an die Techniken und Strategien der Konservierungspraxis an und versucht, die Konservierung als eine Methode zu positionieren, die ein Kunstwerk lebendig hält und als mehrere Dinge wachsen lässt, anstatt es als ein Ding in der Zeit zu fixieren.

 

Sky Blue Mythic ist eine Tanzperformance, die ich 2020 begann, 2021 beendete und 2022 erneut aufführen werde. Die Wiederaufnahme der Proben wird ein bisschen so sein wie ein Wiedersehen mit einer befreundeten Person, die man eine Weile nicht gesehen hat – man plaudert über gemeinsame Erfahrungen und tauscht neue Dinge aus, bis auch diese geteilt werden und die Beziehung wächst, um sie mit einzubeziehen. Das Glänzen wird geschehen, während ich diese Probe durchführe, und als Möglichkeit, weiter zu arbeiten. Es ist etwas, das man tun muss – und indem man es tut, wird die Betonung auf das Tun als eine Möglichkeit gelegt, die Lebendigkeit von etwas zu erhalten.

 

Glossieren, wie in einem Glossar, aber nicht, um etwas zu definieren, sondern um weiter nach dem zu suchen, was es sein könnte.

 

Angela Goh ist Tänzerin und Choreografin. Sie lebt und arbeitet in Sydney, und ihre Arbeiten wurden in ganz Australien und international in Europa, Großbritannien, den USA und Asien gezeigt. Ihre Arbeit fragt nach Möglichkeiten der Störung und Transformation innerhalb der Ästhetik und der Bedingungen des Technokapitalismus, der Planetarität und des Postanthropozäns. Sie hat Preise gewonnen: FBi Sydney Music Arts and Culture Best Artist Award 2017, den Keir Choreographic Award 2020; erhielt Stipendien und Förderungen: Create NSW Emerging Fellowship 2019/20, das Inaugural Sydney Dance Company x Create NSW Fellowship 2020/21, Impulstanz DanceWEB Stipendium 2012; und war Artist in Residence an: Cite Internationale des Arts (FR), Tanzhaus Zürich (CH), Critical Path (AU), Dance4 (UK), TPAC (TW), und Rimbun Dahan (MY) unter anderem.

Ihre Arbeiten wurden präsentiert beim SPRING Festival (NL), Baltic Circle Festival (FI), Performance Space New York/PS122 (US), Auto Italia South East (UK), Liveworks Festival (AU), Artspace Sydney (AU), Fusebox Festival (US), Arnolfini Arts Centre (UK), My Wild Flag (SE), Filmwinter Stuttgart (DE), Perth Institute of Contemporary Art (AU), Campbelltown Arts Centre (AU), Asia-Pacific Triennial of Performing Art (AU), The Judson Church (US), u. a., und von Galerie (int) auf der Biennale de la Danse (Lyon); Jan Mot Gallery (Brüssel); Dansehallerne (Kopenhagen); Menagerie de Verre (Paris); Saal Biennale (Tallin); und Oslo Internasjonale Teater Festival (Oslo)

Shedhalle – Angela Goh, Gloss

Sky Blue Mythic (2020), Angela Goh, photo by Zan Wimberley

Shedhalle – Angela Goh, Gloss

Sky Blue Mythic (2020), Angela Goh, photo by Zan Wimberley

Shedhalle – Angela Goh, Gloss

Sky Blue Mythic (2020), Angela Goh, photo by Zan Wimberley

Shedhalle – Angela Goh, Gloss

Sky Blue Mythic (2020), Angela Goh, photo by Zan Wimberley