Agenda

bis Ende März 2024

Pause
für
Renovierung

Kurz gesagt

Liebe Besucher*innen

die Shedhalle geht in eine Renovierungsphase! 🏗️

 

Bis Ende März legen wir eine Pause von Veranstaltungen und Ausstellungen ein. ❄️ Den Rest des Winters über arbeiten wir hinter den Kulissen, um eine neue Atmosphäre zu schaffen, die Ihr dann im Frühling geniessen könnt.

 

Während unsere Türen vorübergehend geschlossen sind, freuen wir uns schon darauf, Euch danach wieder in der Shedhalle begrüssen dürfen. 🛠️
Wir danken Euch für Eure Unterstützung und Euer Verständnis. 🌈✨

 

 

Besuch uns auf Instagram

Shedhalle – PAUSE FÜR RENOVIERUNG
Shedhalle – PAUSE FÜR RENOVIERUNG
17.11.2023-14.01.2024

Feels
like…
Proto-
Zone13

Kurz gesagt

mit: Schule der Liebenden (Theater HORA, melanie bonajo, Daniel Cremer, Yanna Rüger, Rauminstallation Carolin Gieszner) / James Bantone / Shu Lea Cheang / Steph Holl-Trieu / Deborah-Joyce Holman / Anchi Lin (Ciwas Tahos) / The Institute for Embodied Creative Practices (Isabel Lewis et al.)

 

kuratiert von Phila Bergmann & Thea Reifler

kuratorische Assistenz Vanessa Bosch

 

Öffnungszeiten:

LETZTE TAGE!

 

12.01. Shedhalle offen für PS: Syncretic Sites aber Ausstellung nicht geöffnet

 

13.01. Ausstellung offen 14-17h, Closing Programm 17-22h

 

14.01. Ausstellung offen 14-18h, Outro 16h

Shedhalle – ProtoZone13
15.09.2023-05.11.2023

Proto-
zone12:
Syncretic Sites

Kurz gesagt

mit Qiu Anxiong, Shruti Belliappa & Kiraṇ Kumār, Nina Emge, Denise Ferreira da Silva & Arjuna Neuman, Amparo González Sola, Frank Hesse, A. Livingstone, Tiran Willemse, Xu Zhen

 

kuratiert von Lucie Tuma

kuratorische Assistenz Loue Wyder

 

In Syncretic Sites kümmern wir uns um vergangene, vergessene, verdrängte oder zukünftige Ereignisse und Existenzen. Denn so wie jeder andere Ort, wird auch die Shedhalle von Spuren aus anderen Zeiten und Orten bewohnt.

 

Flüchtige Körper, Ahnungen und vage Andeutungen stehen im Mittelpunkt. Geister, Erinnerungen, Visionen, Träume, Traumata und all jenes, was ungehört und unerhört bliebe, wenn wir nicht zuhören würden.

 

Öffnungszeiten:

HI-Intensity Phase: 15.-17.09.

offen Fr 18-23h / Sa 14-22h / So 13-18h

(Details siehe “Programm” Button oberhalb!)

 

LO-Intensity Phase: 18.09.-05.11.

offen jeden Sa 14-20h / So 14-18h

Shedhalle – Protozone12: Syncretic Sites
02.09.2023

Protozone12
preOpening

Kurz gesagt

mit bod [包家巷], Maxime Buono, Spellcaster

kuratiert von Forever Unblocked

 

Zwei Wochen vor der Eröffnung von Protozone12: Syncretic Sites lädt die Shedhalle zu einer langen Nacht der Prozesse ein. Wir befinden uns mitten im Aufbau.

Öffnungszeiten:

02.09.2023, 18-02h

Tickets über Die Lange Nacht der Zürcher Museen für Shedhalle und das ganze Programm der Langen Nacht in der ganzen Stadt / ODER für Ort für Shedhalle und Clubnacht

Shedhalle – Lange Nacht der Zürcher Museen – Protozone12: Syncretic Sites preOpening
Shedhalle – Lange Nacht der Zürcher Museen – Protozone12: Syncretic Sites preOpening
Shedhalle – Lange Nacht der Zürcher Museen – Protozone12: Syncretic Sites preOpening

mit bod [包家巷]

Shedhalle – Lange Nacht der Zürcher Museen – Protozone12: Syncretic Sites preOpening

Maxime Buono

Shedhalle – Lange Nacht der Zürcher Museen – Protozone12: Syncretic Sites preOpening

Spellcaster

01.08.2023

Queer
Bay
Day

Kurz gesagt

Am 1. August 2023 findet im Innenhof der Roten Fabrik und am Seeufer der “Queer Bay Day” statt – ein Sommerfest für die LGBTQIA+ Szene und Kultur in Zürich und der Schweiz.

 

Wir laden ein zum Treffen, Tanzen und Talken, Snacken, Lesen, Kuscheln und Baden 💦 Bringt Eure Sonnenschirme und Schwimmringe. Kommt allein oder mit all Euren Liebsten!

Öffnungszeiten:

01. August 2023, 14-22h

Innenhof der Roten Fabrik, Clubraum, Shedhalle und Seeufer

Shedhalle – Queer Bay Day 2023

Grafik: Lorena Cipriano

09.06.2023-06.08.2023

Protozone 11: it’s weird

Kurz gesagt

Mit: Angela Goh, Autumn Knight, Kris Lemsalu, Pontus Pettersson, Michael Portnoy

 

Wir fordern das Weirde zurück.

 

Nicht das Unheimliche oder notwendigerweise das Seltsame, sondern das Weirde als das, was nicht an seinem Platz ist. Das Weirde als offensichtliche Verweigerung, als Verwischung von Grenzen und Beziehungen. Weirdness stellt die vorherrschenden Perspektiven in Frage, die historisch gesehen die “richtige” Erzählung prägen. Dadurch öffnet sie einen Raum, in dem neues Wissen entsteht.

 

Wir laden eine Auswahl von Künstler*innen und Denker*innen ein, sich gemeinsam vorzustellen, wie Weirdness alternative und inklusive Zukünfte schaffen kann.

Öffnungszeiten:

LO-Intensity Phase

17.06. – 6.08.

geöffnet jeweils Sa 14-20h & So 14-18h
siehe Programm unter “Programm” Button & wöchentliche Updates auf the SHED

Shedhalle – Protozone11: it’s weird

Protozone11 it‘s weird, Graphic Design: Studio Yukiko