Agenda

16.08 - 01.09.2024

Theaterspektakel

13.09 - 03.11.2024

ProtoZone 16

15.11 - 12.01.2025

ProtoZone 17

Natasha
Tontey
Garden Amidst
the Flame

Garden Amidst the Flame ist commissioned und produziert von Auto Italia, London in Partnerschaft mit La Becque, Tour-de-Peilz, Stroom Den Haag, The Hague und Shedhalle, Zurich.

 

Garden Amidst the Flame wird zeitgleich zu Protozone8 Queer Trust auch gezeigt in einer Einzelausstellung bei Auto Italia, London, 16.09.-04.12.22, im Rahmen der Gruppenausstellung From the Sea to the Clouds to the Soil bei Stroom Den Haag 01.10.-18.12.22 und im Rahmen eines Screenings bei La Becque, La Tour-de-Peilz, Schweiz am 20.09.22 um 19:00 (mit Natasha Tontey).

 

Im Rahmen der Hi-Intensity-Phase von Queer Trust hostet Natasha Tontey eine Lese- und Lausch-Session am Sonntag Nachmittag, 18.09. um 15:30 in der Shedhalle.

 

“Um meine künstlerische Forschung in der Minahasa-Kosmologie auszuweiten, werde ich in dieser neuen Filmarbeit ‘Garden Amidst the Flame’ einen queeren Ansatz entwickeln. Dieser Ansatz konfrontiert eine der wichtigsten rituellen Zeremonien der Minahasa-Gesellschaft: Karai. In diesem Ritual werden Minahasan-Krieger*innen in unbesiegbare Rüstungen „gekleidet“, um sie für Stammeskriege unverwundbar zu machen.

 

Im zeitgenössischen Minahasa wird Karai meist als hyper-maskulines Ritual verstanden, da die meisten Teilnehmenden männliche Stammesangehörige sind. In dieser Arbeit werde ich jedoch auf der Grundlage meiner Forschung und Erfahrung die potenzielle Idee des Speculative Care in Karai untersuchen. Da dieses Ritual eng mit genauen Vorstellungen von Bekleidung, Symbolik und Mode verbunden ist und in Anbetracht dessen, dass der mythische Minahasan-Kosmos kein heteronormativer Spielplatz ist, werde ich die Möglichkeit in Erwägung ziehen, die Auffassung von Karai in Relation zu Fürsorge und Unverwundbarkeit (statt Aggressivität und Maskulinität) zu destabilisieren und neu zu konfigurieren.” – Natasha Tontey

 

Credits:

Garden Amidst the Flame ist commissioned und produziert von Auto Italia, London in Partnerschaft mit La Becque, Tour-de-Peilz; Stroom Den Haag, The Hague und Shedhalle, Zurich; mit zusätzlicher Unterstützung von der Governance of North Sulawesi, Bank SulutGo, und dem Department of Tourism and Culture of North Sulawesi.

 

Written and Directed by Natasha Tontey

Produced by B.M. Anggana

Director of Photography and Lighting Director Aditya Krisnawan

Production Designer Arda Awigarda

Art Director Agge Akbar

Music Director Harsya Wahono (Divisi62)

Sound Recordist Alan Daru Wicaksana

Make-up Artist Jacky Armando Kabo

Line Producer Jein Byl

Assistant Director Yusuf Breyvi Talanggai

Cast:

Kawasaran Wulan Lengkoan, Yoppy Pesik, Filadelfia Lolowang, and M.T. Kembuan.

 

Natasha Tontey ist eine multidisziplinäre Künstlerin mit Minahasan-Vorfahren und lebt in Yogyakarta, Indonesien. Ihre Arbeit erfindet das alte Wissen und die Technologien der Minahasan-Kosmologie neu. Basierend auf diesen vorkolonialen und nicht-westlichen Standpunkten und durch experimentelle digitale Technologie präsentiert Tontey Vorschläge für neue umweltbewusste und ökologische Weltanschauungen.

Sie untersucht Fiktion als Methode des spekulativen Denkens und erforscht, wie Angst, Schrecken und Terror durch Medien manifestiert werden können, um die breite Öffentlichkeit zu kontrollieren. Sie arbeitet mit 3D-Design, Modellierung und Animation, um Bewegtbildarbeiten neben Skulptur und Performance zu erschaffen.
Tontey hat international ausgestellt auf der Transmediale, Berlin (2021), Center for Art and Media, Karlsruhe (2020), Cemeti Institute for Art and Society, Yogyakarta (2019), Liquid Architecture, Melbourne (2019), K4, Oslo (2019), Contemporary Art Tasmania, Hobart (2019), Kyoto Art Centre (2018), Indonesian Dance Festival, Jakarta (2018), Next Wave Festival, Melbourne (2016) und Koganecho Bazaar, Yokohama (2015).

Sie wurde mit Preisen ausgezeichnet, wie dem Human Machine Fellowship der Akademie der Künst, Berlin (2021), dem Young Artist Award ArtJog MMXIX, Yogyakarta (2019) und dem HASH Award (2020) for Net-Based Projects am Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe (2019).

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist

Shedhalle – Natasha Tontey – Gardens amidst the Flame

Natasha Tontey. Garden Amidst the Flame (2021) film still
courtesy the artist