Agenda

07.06 - 04.08.2024

ProtoZone15: Time is Pressure

mehr info bald!
01.08.2024

Queer Bay Day

16.08 - 01.09.2024

Theaterspektakel

07.09.2024

Lange Nacht der Zürcher Museen

13.09 - 03.11.2024

ProtoZone 16

15.11 - 12.01.2025

ProtoZone 17

Pontus
Pettersson

Hydrologics / Shedding

 

25.04.2022 – 23.05.2022

 

In Pontus Petterssons Arbeit “The Water Practice”, Teil eines größeren Forschungsprojekts zum Thema Wasser, All Departures Are Waves, verwendet Pettersson das, was er “Hydrologics” oder Wasser-Aphorismen genannt hat, als Mittel, um Wasser zu werden. Indem er die kurzen Anweisungen (“Sprache macht Körper”), die diese Aphorismen geben, bewohnt oder verkörpert, versucht Pettersson, sich von ihnen in eine wässrige Verkörperung versetzen zu lassen.

Die “Hydrologics” stammen aus Texten von Aistrida Neimanis, Sara Ahmed, Rosi Braidotti, Fred Moten, dem sich ständig verändernden Fluss von Herakleitos, dem afrikanischen Konzept von Ubuntu sowie aus allgemeineren Zitaten, in denen die metaphorische Rolle des Wassers die Moral oder den Ratschlag unterstreicht. Diese Aphorismen bestimmen und leiten nicht nur die Wasserpraxis, sondern auch die gesamte Forschung von “All Departures Are Waves”. Für das SHED wird eine kleinere Ausgabe der Aphorismen, genannt “Shedding”, zu einem 28 Tage langen Kalender (25.04. – 23.05.2022) gemacht. Bei den Aphorismen handelt es sich teils um direkte Zitate, teils um Bastardisierungen oder abgewandelte Versionen der Originaltexte sowie um Einschübe aus Petterssons eigener Feder. Für die genaue Herkunft der einzelnen Texte wenden Sie sich bitte über den unten stehenden Link “Homepage” an uns.

Während Pettersson das SHED übernimmt, wird er auch an Protozone6: Are you coming? teilnehmen, das von Michelangelo Miccolis kuratiert wird, als Artist in Residence hier in der Shedhalle. Während seiner Zeit in der Shedhalle wird er sich mit Menschen aus ganz Zürich treffen, um seine poetischen Arbeiten “Tiles & Titles” und “Petting The Cat”, zwei Module für den intimen Austausch zwischen einem Leser und einem Zuhörer, zu vertiefen und den See und die Shedhalle als Treffpunkt zu nutzen. Außerdem wird Pettersson sein Akkordeon mitbringen und seine Arbeit über Atem, Vibration und die damit verbundenen Bewegungen fortsetzen. Eine Dokumentation dieser Arbeiten wird während Petterssons Zeit im SHED erscheinen.