Agenda

13.09 - 03.11.2024

ProtoZone 16

15.11 - 12.01.2025

ProtoZone 17

aLifveForms

(fed and cared for
by JP Raether)

 

aLifveForms ist eine Gruppe konstruierter Identitäten, den AlterIdentities, die von JP Raether aktiviert werden.

 

Das Werk der Künstler*innen setzt sich mit der Konstitution von Identitäten und Realitäten durch Sprache auseinander. aLifveForms kennzeichnen die konstruierte Autor*innenschaft und evolutionäre Prozesse der Identitäts(un)bildung. Die AlterIdentities treten innerhalb eines Geflechts von performativen Auftritten, sozialen Interventionen und elaboriertem Vokabular als humanoide Wesen in Erscheinung.

 

In ihren Appearances demonstrieren sie, dass in jeder erlebten Realität die Existenzmöglichkeit weiterer Realitäten besteht.

 

Momentan gibt es drei aktive AlterIdentities: Transformellae untersuchen menschliche Reproduktion im Kontext von Globalisierung und Industrialisierung. Schwarmwesen verfolgen die transnationale Zirkulation von Körpern in Bezug auf Handel und Tourismus. Protektoramae machen die Produktionsorte von zeitgenössischen Informationstechnologien ausfindig und befragen das Verhältnis des menschlichen Körpers zu seinen technologischen Geräten.

 

Als Teil der mythischen Existenz von aLifveForms dienen Medien wie Fotografie als Derivate ihrer physischen Erscheinungen. Durch ihre skulpturale Praxis kristallisiert sich die Psycho-Realität der AlterIdentities in komplexen räumlichen Anordnungen.

 

JP Raether, geboren 1977 in Heidelberg, studierte an der Universität der Künste in Berlin und hält momentan eine Professur für den MA Live Art Forms an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg inne. Er lebt und arbeitet in Berlin und spricht regelmäßig auf Konferenzen.

 

aLifveForms Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem bei: Kraupa-Tuskany Zeidler (2021; solo); nGbK, Berlin (2020); Zitadelle Spandau (2020); Museum of Contemporary Art, Toronto (2019); Dortmunder Kunstverein (2019); 6th Athens Biennale (2018); Kraupa-Tuskany Zeidler (2018); Edith-Russ-Haus, Oldenburg (2017); transmediale Festival, Berlin (2017), Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (2017; solo); Palais de Tokyo, Paris (2016); 9th Berlin Biennale (2016); Kunsthaus Bregenz (2015); Fridericianum, Kassel (2015); MMK, Frankfurt (2015); District, Berlin (2015; solo); Kunst Werke, Berlin (2013).

Erscheinungen von aLifveForms waren unter anderem zu sehen bei: Tanznacht Berlin (2020); PACT Zollverein, Essen; nGbK Berlin (2020); BAK, Utrecht (2019); Kampnagel, Hamburg (2018); Kammerspiele München (2018); Stedelijk Museum, Amsterdam (2017).

Shedhalle – aLifveForms (fed and cared for by JP Raether)

aLifveForms (fed and cared for by JP Raether)
Transformalor Ashing / ZewaArena Ash Diamond Halbzeug [4.4.6.10]
Foto: Johanna Landscheidt